X-Pyr 2014 – Gleitschirmrennen durch die Pyrenäen

Am WM-Finalsonntag (13. Juli) startet das nächste Gleitschirmrennen im X-Alps Stil: mit dem Gleitschirm oder zu Fuss quer durch die Pyrenäen, von Westen nach Osten. Gestartet wird am Strand von Hondarribia, danach müssen 7 Turnpoints absolviert werden, bevor im Ziel, am Strand von El Port de la Selva (Fluggebiet Sant Pere de Roda), eingelaufen bzw. hoffentlich eingeflogen werden kann. Bei einem solchen Anlass darf natürlich auch Prominenz nicht fehlen: neben Toma Coconea und Aaron Durogati hat sich auch Chrigel Maurer positioniert (Teamliste).

Die 26 Teams bestehen aus einem Piloten und einem motorisierten Assistenten, wie man das bis vor kurzem auch vom X-Alps kannte. Sobald das erste Team das Ziel erreicht hat, bleibt den Verfolgern noch bis um 22:30h des folgenden Tages Zeit, so weit wie möglich (und hoffentlich ins Ziel) zu kommen. Spätestens nach 13 Tagen, also am 26. Juli, endet das Rennen (auch wenn es bis dann kein Team ins Ziel geschafft hat). Auch die restlichen Regeln orientieren sich stark am „grossen Bruder“ X-Alps.

http://www.x-pyr.com/

Möchtest Du selber mal in den Pyrenäen fliegen gehen? Auf gliderhub.com findest Du aktuelle Reiseangebote.

Das könnte Dich auch interessieren...