Work-Fly-Balance

In der Berufswelt wird immer von Work-Life-Balance gesprochen. Sie „steht für einen Zustand, in dem Arbeits- und Privatleben miteinander in Einklang stehen. Die Begriffsbildung Work-Life-Balance stammt aus dem Englischen: Arbeit, Leben, Gleichgewicht.“ (Wikipedia). Eine Person mit einem leidenschaftlich verfolgten Hobby kann hier noch eine zusätzliche Komponente hinzufügen, wenn das Hobby nicht dem sozialen Umfeld entspricht – sprich: wenn Partner/in und Freunde nicht das selbe Hobby verfolgen. Schauen wir uns das Ganze mal (pseudo-)mathematisch an: wir haben vereinfacht gesehen das Ziel, in einem Tag (bzw. Woche/Monat) Arbeit und Leben in ein Gleichgewicht zu bringen. Dies bedeutet, Arbeit + Leben + Schlaf = ein Tag, und alle diese Variablen sind ungefähr ähnlich gross.

d = A + L + S

Die Balance wird erreicht, wenn A, L und S je 8 Stunden entsprechen. Soviel zur etwas stark vereinfachten Theorie. Fügen wir die Komponente „Fliegen“ hinzu, wird’s schwieriger. Den Schlaf können wir auf 6 Stunden reduzieren. Dann bleiben für einen normalen Tag noch 18 Stunden. Im Durchschnitt arbeitet ein Schweizer rund 8.2 Stunden, plus nehmen wir mal 20 Minuten Arbeitsweg im Schnitt an, plus eine Stunde Mittagspause. Dies ergibt 10 Stunden pro Tag für Arbeit A. Dann bleiben für Leben L und Fliegen F noch 8 Stunden. Für einen durchschnittlichen Streckenpiloten reichen 8 Stunden für einen Flugtag. Dabei fällt aber Leben L weg. Diese Rechnung geht also nicht auf.

Jeder leidenschaftliche Pilot aber weiss, dass das Leben kein Ponyhof und alles etwas komplizierter ist. Viele von uns verspüren mehr oder minder stark den natürlichen Trieb zur Fortpflanzung (bzw. zum Üben derselben). Schon kurz nach Beginn der Schulung hat der Autor bemerkt, dass sich die Fortpflanzung nicht während des Fliegens ausüben lässt. Und weil Fliegen F sowie Fortpflanzung F hungrig machen, muss danach Food F in rauen Mengen her. Fazit dieser Nobelpreis-würdigen Herleitung ist, dass die Balance für ein gutes Leben erreicht wird, wenn wir die Variablen Fliegen F, Fortpflanzung F und Food F ausreichend in unserer Planung berücksichtigen.

Balance = F + F + F

In dem Sinne bleibt dem Autor nichts anderes übrig, als Euch eine schöne restliche Sommerzeit zu wünschen und zu hoffen, das im nächsten Jahr der Sommer auf ein Wochenende fällt. Für diejenigen, die besseres Flugwetter in anderen Ländern erwarten, bietet Gliderhub eine Übersicht über alle Gleitschirmreisen deutschsprachiger Anbieter.

Happy FFF!

Balance = F + F + F

Das könnte Dich auch interessieren...