Fly With Andy – Kalifornien 2014

It never rains in sunny California…

08.05.2014

Ja, der Mai wird diesem Slogan wirklich gerecht. In den letzten 5 Tagen waren wir in den Fluggebieten Torrey Pines, Horse Canyon und Marshall in der Umgebung von San Diego und Los Angeles unterwegs. In den Küstenaufwinden am Pazifik flogen wir total relaxt und genossen die herrliche Aussicht. Sogar Fredi aus Chicago konnte (musste) sich am Schluss mit der Trillerpfeife anfreunden und Fabian flog offensiv, machte sich zum nördlichsten Ende auf und davon und durfte anschliessend gleich zwei mal die Wanderschuhe schnüren… In den San Bernadino Mountains hatten wir den ganzen Tag beste Thermik und die einfachen Toplandebedingungen liessen San Fermo-Feeling aufkommen. Axel zeigte uns, wie man mit wenigen Metern über dem Ladeplatz eindreht und 10 Minuten später wieder am Startplatz einlandet. Morgen werden wir nochmals am Marshall fliegen gehen und ziehen dann Richtung Norden weiter.

12.05.2014

Nach ausgedehnten Thermikflügen mit unzähligen Toplandungen am Marshall bei San Bernardino gönnten wir uns einige Landebiere mit der gastfreundlichen lokalen Fliegerszene. Am Karaoke-Abend in einer typischen amerikanischen Bar beeindruckte Axel alle mit seinen Tanzkünsten. Die Ladies wollten ihn fast nicht mehr gehen lassen. In Dunlap, weiter im Norden nahe Fresno, erwarteten uns knackige Schläuche mit bis zu 5 Metern Steigen. Daneben gings aber auch fast gleich schnell runter. Alles kein Problem, wenn man wenige hundert Meter über dem Landeplatz wieder 1000 Meter aufdrehen kann. Zum Landen mussten dann fast alle die Ohren anlegen. Zwischen den sportlichen Flügen legten wir einen Abstecher in den Sequoia National Park ein. Neben den riesigen Sequoia Trees sieht selbst das breiteste Grinsen von glücklichen Piloten winzig klein aus. Auch diese wunderschöne Region mit tollen einheimischen Piloten verliessen wir nun Richtung Norden mit dem Ziel South Lake Tahoe. Die perfekten Windprognosen steigern die Vorfreude auf die nächsten Tage…

14.05.2014

Für alle, die in der Schweiz im Regen sassen, haben wir die Sonne am Lake Tahoe eingefangen. Am ersten Tag fliegt Frank entlang der 3000er bis an das südliche Ende der gezuckerten Bergkette und auch alle anderen schrauben sich hoch, um den türkisblauen See von oben zu sehen. Heute hat Christoph den Höhenrekord mit über 4030 Metern geknackt, er bekam dabei nicht mal kalte Finger. Newcomer Fabian mit dem Alpha 5 stellte seinen persönlichen Streckenrekord auf: völlig entspannt folgte er den Mentoren in Richtung Reno und zurück. Er landete überglücklich zusammen mit Ramona und Christoph nach knapp 4-stündigem Flug direkt am See. Weil der Wind jetzt auf West dreht, fahren wir morgen nach San Francisco und lassen dort die Fliegerseelen nochmals an der sonnigen Steilküste baumeln.

17.05.2014

Zum Abschluss unserer Kalifornien-Tour genossen wir zwei herrliche Tage in San Francisco. Das Steilküstensoaren am Pazifik eröffnete den perfekten Ausblick auf die Hippiestadt. Sogar die Golden Gate Bridge erstrahlte in prallem Sonnenschein. Unsere Aviatikbegeisterten – Fabian und Fredi – hatten die grösste Freude an den fast im Minutentakt startenden Jumbos und 340ern, die dann einige hundert Meter höher über unsere Schirme flogen. Als sportliche Abkühlung liessen es sich Ramona, Tom und Fabian nicht nehmen, auf einen Sprung ins Meer die Fliegerhosen auszuziehen. Auch das Nachtleben im Downtown kam nicht zu kurz und sorgte nochmals für Ferienstimmung pur. Mit vielen Flugstunden, unzähligen Thermikkreisen und vielen schönen Erinnerungen im Gepäck kehren wir zusammen mit dem schönen Wetter in die Schweiz zurück.


Im Mai 2015 reist das Fly With Andy Team wieder nach Kalifornien – freie Plätze gibt es erst für 2016 wieder.

Das könnte Dich auch interessieren...